Hier sind unsere Produkte nach Anwendung aufgesplittet. Sie können hier unsere Produkte im Anwendungsbereich “Futtermischwagen” sehen.

Kontaktformular



Adressdaten (Bitte vollständige Adresse eintragen wenn Sie ein Angebot wünschen)



*Pflichtfeld

[recaptcha]

Ich stimme zu

 

Futtermischwagen

Unter einem Futtermischwagen versteht man ein landwirtschaftliches Fahrzeug, welches zu Zerkleinerung und Mischungvon Futtermittel verwendet wird. Mit dem Mitschen und Zerkleinern wird den Tieren verschiedene wichtige Bestandteile zum Füttern gegeben. Somit kann die Totalemischration (TMR) für jedes Tier entstehen, um dieses richtige zu ernähren. Außerdem haben wissenschaftliche Untersuchungen in verschiedenen Ländern ergeben, dass sich die Produktivität beispielsweie in der Milcherzeugung durch den Einsatz von Futtermischwagen um ein Vielfaches erhöht hat. Durch das Mischen der einzelnen Komponenten zu einer TMR, können die Tiere nicht mehr selektieren und nehmen somit mit jedem Bissen das gleiche Futter in der gleichen Zusammensetzung auf. Dadurch ist eine optimale physiologische Versorgung in der gesamten Herde, unabhängig von der Stellung des Einzeltieres in der Rangfolge gewährleistet.

Mittlerweile gibt es viele verschiedene Variationen und Ausführungen an Futtermischwagen. Unterschieden wird zwischen dem Modell, welches vom Traktor gezogen wird und dem selbstfahrenden. Dabei werden zu den Selbstfahrenden auch automatisch geführete Einrichtungen, die sich im Stall mit eigenem Motor ausgestattet bewegen, gezählt.

Die verschiedenen Ausführungen werden außerdem noch in Fremd- und Selbstbefüller unterschieden. Bei den Futtermischwagen als Fremdbefüller muss ein Traktor mit Frontlader, Teleskoplader, Radlader oder ähnliches zur Befüllung verwendet. Hingegen haben die Selbstbefüller eine Vorrichtung, mit welcher ohne zusätzlichen Gerätschaften das Futter in den Mischbehälter geladen wird. Der selbstfüllende Futtermischwagen besitzt eine Fräse, Schneideschild oder integrierter Blockschneider, mit welchem das Futter entnommen werden kann. Zusätzlich ist hier auch ein Fremdbefüllen möglich.

Es gibt verschiedene Ausführungsarten, die sich in der eingesetzten Mischtechnik unterscheiden. Mit dem System mit den Vertikalschneckenmischern wird das Futter mit einer oder mehreren stehenden Schnecken geschnitten und gemischt. Über hydraulische Schieber nach rechts und/oder nach links kann der Austrag des vermischten Futters eingestellt werden. In Deutschland nutzen 75 % diese Variante. Außerdem gibt es noch die Horizontalschneckenmischer.
Hierbei wird das Futter von bis zu vier liegenden Schnecken vermischt. Das Futter wird bei Freifallmischern (Paddel-, Haspel-, oder Balkenmischer, Mischer mit umlaufender Mischkette und Mischturbinen) nur ein wenig zerkleinert und vor allem über umlaufende Teile unter Ausnutzung von Fallbewegungen gemischt. Sie werden als besonders futterschonend bezeichnet.

Durch eine seitliche Öffnung erfolgt der Austrag über die Rotation. Somit wird das Futter nicht überfahren. Durch die Förderbänder wird das Futter locker gehalten und neben der Fahrspur des Futtermischwagens abgelegt. Mittlerweile gibt es auch die Ausführungen, welche den Futteraustrag mittels eines Schleuderrads bzw. Gebläse auswerfen. Hierbei wird viel Antriebskraft benötigt, kann aber auch Stroh als Einstreu verteilen.

Nahezu alle neuen Futtermischwagen sind mittlerweile mit einer Waage ausgestattet. Somit kann den Tieren eine gleichbleibende Ration mit gleichbleibeneden Anteilen der verschiedenen Futterbestandteile zur Fütterung vorgelegt werden. Die Rationen können auch über eine Software im Büro überwacht, überprüft und abgeändert werden.

Mit einem Behälterinhalt von einem m³ können etwa acht Kühe gefüttert werden.

Start typing and press Enter to search

Unsere Marken

Produktkatalog

H-Dry Feuchtemessung